Die Premiere des Feierabendmarktes im Bismarck-Quartier kam prima an, nun geht es in die zweite Runde: Normalerweise findet dieser neue Markt der Einzelhändler jeweils am ersten Freitag im Monat statt, wegen des Tages der Deutschen Einheit wird der Oktobertermin allerdings um einen Tag vorverlegt – auf Donnerstag, den 2. Oktober.

Vor dem Wochenende am späten Nachmittag in lockerer Atmosphäre einkaufen, Freunde treffen und bei Getränken und kleinen Köstlichkeiten entspannt in das Wochenende starten: Das ist das Konzept des „Feierabendmarktes“, der inzwischen „Bismar(c)kt“ heißt und die Gäste weiterhin begeistern soll.

Wie bei Auftaktveranstaltung Anfang September ist auch am 2. Oktober zwischen 16 und 20 Uhr der Bauernmarktverein EN im Bereich zwischen Lutherkirche und unterer Kaiserstraße als Partner mit im Boot. Neben kulinarischen Köstlichkeiten können sich die Besucher auch wieder auf unterhaltsame Straßenmusik freuen. „Die Gäste können sich auf Sitzgelegenheiten in zwei Pavillons entspannen, miteinander ins Gespräch kommen und die Atmosphäre genießen“, so Hans-Günter Draht von der Bücherstube Draht, der die Idee zu diesem Feierabendmarkt hatte. „Mit Heizstrahlern, Teelichtern und Lichtschlangen werden wir unseren Gästen auch in der dunklen Jahreszeit eine tolle Atmosphäre bieten.“